Home                   
                 Über Uns                
                    News                  
                  Galerie                  
                  Hunde                   
                  Welpen                  
                Nachzucht              
                    BARF                  
             In Memoriam            
                    Links                  
        Kontakt / Impressum       
BARF

Bone and Raw Food

Artgerechte Rohfütterung




Lange haben wir überlegt, ob wir dieses Thema auf unserer Webseite präsentieren wollen. Ist die Ernährung doch ein heiß diskutiertes, oft umstrittenes und mit Emotionen besetztes Thema zwischen Hundehaltern, Tierärzten, Züchtern und natürlich der Fertigfutterindustrie. Unsere eigenen Erfahrungen, die wir seit 5 Jahren nach anfänglicher Skepsis mit dieser natürlichen Fütterung gemacht haben, die uns dann doch restlos überzeugt hat, möchten wir anderen Interessierten nun nicht mehr vorenthalten.

Auf der Suche nach dem richtigen Hundefutter, welches früher oder später nur noch mäkelig von unseren Hunden angenommen wurde, oder dass von mir aufgrund seiner Zusammensetzung wieder ausschied, begannen wir uns mit der Rohfütterung auseinanderzusetzen. So wie wir für uns als Familie auf eine frische, natürliche Ernährung achten (auch wir essen ab und an Pommes oder öffnen eine Dose), wollten wir jetzt auch für unsere Hunde wissen, was im Napf landet. Nicht unwesentlich war aber auch die praktische Umsetzung, sie musste in unseren Familienalltag mit Kindern und Terminen passen. Die Fülle an Informationen im Internet, Büchern, Zeitschriften usw. machte den Beginn nicht unbedingt leichter und verwirrt auch heute noch den Ratsuchenden. Verlassen wir uns doch heute gerne auf den Expertenrat und weniger auf unsere eigene, gesunde Intuition.

Auf den Punkt gebracht besteht unsere Fütterung heute aus frischem, rohen Fleisch, fleischigen Knochen, püriertem Obst- und Gemüsemix, verschiedenen Ölen, Eiern, ein klein wenig Milchprodukten und ab und an gekochtem Reis oder Kartoffeln.
Dabei sind die für uns punktenden Vorteile agile, frische Hunde mit einem wesentlich angenehmeren Eigengeruch, der Wegfall von übelriechenden Blähungen, eine viel geringere Kotmenge, deutlich weniger bis gar kein Zahnstein mehr und natürlich ein immer freudig erwarteter, am Ende sauber geleckter Napf.
Zugegeben ist diese Fütterung aufwendiger, als einen Becher Trockenfutter vom Sack in den Napf zu schütten, aber einfache und aufwendigere Zubereitungen kann man gut flexibel in den Alltag integrieren. Auch für Urlaubszeiten haben wir praktikable Möglichkeiten gefunden und wenn gar keine Zeit bleibt ist eine Fertigdose mit qualitativ gutem und hohen Fleischanteil uns immer noch lieber als ein über viele Prozesse denaturiertes Trockenfutter. Deutschlandweit kann man heute Frischfleisch für den Hund auch tiefgekühlt zu günstigen Preisen erhalten und gerade für unsere kleinen Terrier sind die Mengen gut überschaubar.

Im Rahmen unserer Zucht haben wir unsere Rohfütterung auf ihre Ausgewogenheit hin tierärztlich überprüfen lassen und insbesondere in Zeiten eines erhöhten Nährstoffbedarfs, wie Trag- und Säugezeit erhalten unsere Vierbeiner eine Ergänzung nach Absprache. Erfreulicherweise steigt die Zahl der Tierärzte, die um eine natürliche Fütterung bemüht sind. Somit wachsen auch unsere Welpen erstmal mit Rohfütterung auf.
Mit unseren Welpeninteressenten und -käufern besprechen wir, wie sie ihren Hund nach der Zeit bei uns ernähren möchten. Dabei unterstützen wir sie gerne in der Rohernährung, aber auch bei der Auswahl eines qualitativ guten Fertigfutters. Dementsprechend erhalten die Welpen bei uns ein Futter, welches auch im neuen Zuhause weitergeführt wird.
Es ist nicht unsere Absicht alle Hundefreunde zur Rohfütterung bekehren zu wollen, wer aber Fragen dazu hat, darf sich gerne bei uns melden.
Informative Webseiten und Bücher finden sie auf unserer Linkseite.